Zweites Saisonspiel unserer Junioren und es geht gegen den TSV Stein. Ein sehr wichtiges Spiel, denn hier sollten wir Punkte sammeln um den Klassenerhalt zu ermöglichen. Da Felix Förtsch an diesem Wochenende die Hockeyfahnen hochhalten musste, rückt Felix Reindl in die Mannschaft.

TSV Stein : NHTC

1. Ertringshausen, Florian (1, LK16) Hofmann, Tim (1, LK10)
2. Stäblein, Tobias (2, LK16) Hesselmann, Luca (2, LK13)
3. Schillinger, Jannik (3, LK16) Poliak, Benjamin (3, LK15)
4. Schillinger, Luca (4, LK19) Reindl, Felix (4, LK17)

Luca und Felix eröffneten die Begegnung gegen Stein. Luca hatte es mit einem sehr spielstarken Tobias Stäblein ,der von Anfang viel Druck machte, zu tun. Luca kämpfte sich immer wieder in die Partie musste aber am Ende mit der fast fehlerfreien Spielweise seines Gegners abfinden. Das Ergebnis fiel mit 2:6 2:6 klar aber ein wenig zu deutlich aus.
Felix ließ von Anfang an Luca Schillinger gar nicht erst in Spiel kommen. Der aufschlagstarke Felix hielt seine Dominanz die ganze Partie über aufrecht. Beeindruckend war seine einhändige Rückhand, auf die er erst vor 3 Wochen umgestellt hat. Ein tolles Spiel mit einem verdienten 6:1 6:1.

In der zweiten Runde gingen Tim und Benni an den Start.
Tim gegen Florian Ertringshausen. Tim machte von Anfang an klar, wer hier den Platz als Sieger verlassen wird. Ein starker Aufschlag und ein noch stärkeres Returnspiel sorgten für eine kurze Partie. Die Parite mit wenig langen Ballwechseln ging mit 6:0 6:2 an Tim.
Benni musste da schon mehr Energie aufbringen um Jannik Schillinger mit seiner wahnsinnig schnellen und starken Vorhand zu bezwingen. Benni grub immer wieder die Geschosse seines Gegners aus uns spielte den Ball irgendwie zurück. Der Kampf wurde am Ende auch belohnt. Mit 6:4 6:4 sorgte Benni für das 3. Einzel.

Nun brauchten wir nur noch ein Doppel zu gewinnen, um unseren, so wichtigen Sieg, einzufahren. Wir gingen auf Nummer Sicher und stellten Tim und Felix in das 2erDoppel. Der Gegner spielte uns mit seiner Aufstellung in die Karten, in dem sie von oben runter gespielt haben. Tim und Felix, das Doppel aus alten gemeinsamen Heroldsberger Zeiten, gewann klar mit 6:2 6:1.
Noch viel beeindruckender jedoch waren Luca und Benni, sie erkämpften im 1erDoppel mit einem irrsinnigen Kampfeswillen auch hier den Sieg. 7:6 3:6 10:7 endete der Krimi.

Toller Auftritt und ein 12:2 für die Tabelle sichert uns aktuell den 4. Rang .

Volker Hofmann